Blatt

Zertifizierungen erfolgreich abgeschlossen: WIESENHOF Privathof-Geflügel erhält Label des Deutschen Tierschutzbundes


Der Deutsche Tierschutzbund hat für Geflügelfleisch erstmalig das Label „Für Mehr Tierschutz“ vergeben und WIESENHOF Privathof-Geflügel mit dem neuen Siegel ausgezeichnet.

Um die korrekte Umsetzung der entsprechenden Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes zu überprüfen, waren während der letzten Wochen in allen 28 Privathof-Bauernhöfen speziell ausgebildete Auditoren unterwegs und überprüften u. a. die Lebensbedingungen der Hähnchen vor Ort: Wird in den Privathof-Ställen von WIESENHOF tatsächlich eine langsam wachsende Hähnchen-Rasse aufgezogen? Hat das Geflügel auch wirklich genügend Platz? Nehmen die Tiere die Pickstangen, Strohballen und Sitzstangen als Beschäftigungsmöglichkeiten an? Haben sie darüber hinaus die Möglichkeit, ihre natürlichen Verhaltensweisen auszuleben?

Die entsprechenden Vorgaben hatte im Vorfeld eine Expertengruppe ausgearbeitet, die durch die Universität Göttingen initiiert worden war. Das Spezialistenteam setzte sich aus Vertretern der Wissenschaft, Landwirtschaft, Verarbeitung, des Einzelhandels sowie des Deutschen Tierschutzbundes zusammen.

Privathof-Ställe eingehend überprüft
Am Ende der intensiven Prüfverfahren steht nun die erfolgreiche Zertifizierung von Privathof-Geflügel für das Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes (siehe auch das Interview mit Dr. Josef Bachmeier, Geschäftsführer der Brüterei Süd und Mitglied im Labelbeirat vom 19.12.12). Nachdem die Prüfer ihre uneingeschränkte Zustimmung gaben, erhalten die Verpackungen von Privathof-Hähnchen nun das Siegel „Für Mehr Tierschutz“ vom Deutschen Tierschutzbund.
„Ich freue mich sehr, dass unser Privathof-Konzept die Kriterien des Deutschen Tierschutzbundes erfüllt, die für die Tiere einen wirklichen Mehrwert an Tierwohl gewährleisten. Das ist nicht nur eine wertvolle Auszeichnung für uns, sondern honoriert auch die Arbeit, die wir investiert haben“, erklärt Peter Wesjohann, Vorstandsvorsitzender der PHW-Gruppe, zu der auch WIESENHOF gehört.

Verlässliches Gütesiegel
Zertifiziertes Privathof-Geflügel ist im Handel z. B. bei Netto, EDEKA, Famila, Hit, Dohle, Karstadt und real erhältlich. Für Verbraucher, die einerseits Wert darauf legen, dass ihr Geflügel mit einem Mehr an Tierwohl aufgezogen wurde, denen Biofleisch aber andererseits zu teuer ist, sind Produkte mit dem Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes eine sehr gute Alternative. Denn sie können sich auf die zugrundeliegenden Kontrollen und strengen Prüfverfahren verlassen.
Der preisliche Unterschied zu einem Hähnchen aus konventioneller Haltung liegt bei einem ganzen Hähnchen bei ca. 30–40 Prozent und für Hähnchenteile bei ca. 50–70 Prozent. Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob Geflügel-Fans tatsächlich dem Tierwohl einen höheren Stellenwert einräumen und zu den entsprechend teureren, zertifizierten Produkten greifen werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung zur Marktpremiere von Privathof-Geflügel mit Tierschutzlabel.

Pressemitteilung als PDF

Zurück