Blatt

Der Hof „Altinger”


Steckbrief


Name: Stefan Altinger

Im Jahr 2007 übernahm Stefan Altinger den elterlichen Betrieb, der eine lange Historie hat (erstmals urkundlich erwähnt wurde der Hof im Jahre 973).

Für Nachwuchs ist ebenfalls gesorgt: Zum einen bildet der Betrieb seit 2007 Lehrlinge im Beruf Landwirt aus, zum anderen freuen sich Stefan Altinger und seine Frau auf den gemeinsamen Nachwuchs, der in Kürze erwartet wird.

Seine Freizeit verbringt der Landwirt gerne mit Reisen, Motorrad fahren und gemeinsam mit Freunden.

Zusätzliche landwirtschaftliche Aktivitäten:
Neben der Hähnchenaufzucht werden Ferkel erzeugt. Diese werden alle im eigenen Betrieb aufgezogen. Die auf den Feldern angebauten Früchte werden überwiegend im eigenen Betrieb verfüttert.

Warum haben Sie sich für die Aufzucht von Privathof-Geflügel entschieden?
„Das Wohlergehen unserer Tiere liegt uns besonders am Herzen. Deshalb haben wir uns schon vor 10 Jahren, als wir in die Hähnchenaufzucht eingestiegen sind, für das sogenannte Weidehähnchen von Wiesenhof entschieden, dem im Jahr 2004 der bayerische Tierschutzpreis verliehen wurde. Leider waren dem Verbraucher diese Tiere zu teuer. Da wir hoffen, dass künftig das Tierwohl noch mehr im Vordergrund stehen wird, haben wir uns für die Aufzucht von Privathof-Geflügel entschieden.“

Wie wird die zukünftige Entwicklung in der Landwirtschaft gesehen?
„Artgerecht erzeugtes Fleisch und regionale Produkte werden künftig einen höheren Stellenwert beim Verbraucher einnehmen. Das Vertrauen in die heimische Landwirtschaft wird wachsen.“

Zurück